Portalsuche:
 
Newsletter:

Potsdam

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Psychosomatische Grundversorgung für soziale und medizinische Pflege- und Fachberufe

21.10.2016 um 13:00 Uhr bis 18.03.2017

Dieser Kurs richtet sich an alle interessierten
Mitarbeiter in Pflege- und Sozialberufen, die
festgestellt haben, dass die Grundlagen der
Psychosomatik und Psychotherapie in der
Ausbildung zu kurz gekommen sind:
Hatten Sie schon einmal das Empfinden, dass
ein bestimmter Patient Sie wütend macht? Oder,
dass es Sie überforderte, einen Patienten zu
behandeln, der Krebs im letzten Stadium hatte?
Mit solchen und ähnlichen Empfindungen
umgehen zu lernen, ist das Anliegen dieses
Weiterbildungsangebotes.
Der aus 6 Komplexen bestehende Kurs findet
jeweils an den unten genannten Freitagen und
Samstagen statt. Er umfasst insgesamt 94
Stunden, welche sich aus 20 Stunden Theorie,
30 Stunden Trainingsprogramm und
Interventionsstrategien, 14 Stunden
Körperselbsterfahrung und 30 Stunden
Balintgruppenarbeit bzw. Reflektierter
Kasuistik zusammensetzen.
Als Einführungskurs wird im Rahmen dieser
Fortbildungsveranstaltung die
Balintgruppenarbeit angeboten, in welcher
Spannungen und Störungen der Therapeut-
Patient-Beziehung, die den Heilungsprozess
beeinträchtigen, thematisiert werden. Im freien
kollegialen Gespräch, in freier Assoziation und
Phantasie, wird die Therapeut-Patient-
Beziehung von den Gruppenteilnehmern
beschrieben und die Beziehung durchschaubarer
gemacht. Es entsteht ein weiteres Bild der
Beziehung, welches es ermöglicht, einen
veränderten, meist hilfreichen Zugang zum
Patienten zu erlangen.

 

Flyer_PSOM2016

 

Veranstalter / Veranstaltungsort

Institut für Psychosomatik und Psychotherapie Potsdam-Babelsberg e.V.

Großbeerenstr. 109
14482 Potsdam

Telefax (0331) 6013649

E-Mail E-Mail:
www.ipp-potsdam.de

 

 

Home | Anregungen | Impressum | Brandenburg
P-ABC