Portalsuche:
 

Potsdam

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Randori Potsdam (Ju-Jutsu-Abteilung von Motor Babelsberg)

Vorschaubild

Konsumhof
14482 Potsdam

Karte öffnen

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.randori-potsdam.de

 

Das „Randori Potsdam“ ist eine Abteilung des SV Motor Babelsberg e. V., in welcher jedermann /- frau den Kampfsport „Ju-Jutsu“ erlernen und trainieren kann. Jiu/Ju- Jitsu/Jutsu oder Yawara ist japanisch und heißt direkt übersetzt: sanfte Kunst bzw. Wissenschaft von der Nachgiebigkeit. Es ist eine asiatische Kampfkunst aus Japan, die unter anderem von den Samurai angewandt wurde, um bei Verlust ihrer Waffen (Schwerter, Speere oder Schwertlanzen) weiter kämpfen zu können, bzw. um sich zu verteidigen. Ziel des Jiu- Jitsu ist es einen Angreifer möglichst schnell und wirksam unschädlich zu machen. Die Kraft und Bewegung des Gegners soll soviel wie möglich ausgenutzt und gegen ihn selbst eingesetzt werden. Aus diesem Prinzip wird deutlich, dass es sich bei dieser Kampfkunst einzig und allein um Selbstverteidigung handelt. Besonders bei der Polizei wird es auch heute noch angewandt und ist noch in zahlreichen Bundesländern Teil der Grundausbildung. Praktische Erfahrungen der Polizei und Wettkämpfe der Ju-Jutsuka sorgen für eine ständige Weiterentwicklung des Ju-Jutsu. Das „Randori Potsdam“ besteht seit 1994 und hat bis dato ca. 60 Mitglieder. Wir bieten Jugendlichen und Erwachsenen ein abwechslungsreiches Training, montags, mittwochs und freitags von 19.00 bis 20.30 Uhr an. Interessierten bieten wir die Möglichkeit eines vierwöchigen kostenlosen Probetrainings. Seit 2003 findet immer freitags das Kindertraining von 17.30 bis 19.00 Uhr unter Anleitung von Mirko Ponikau (MirkoPonikau@randori-potsdam.de) und Wilko Siecke (Wilko.Siecke@randori-potsdam.de) statt. Wir sind offizielles Mitglied im Brandenburgischen Ju-Jutsu-Verband e.V. (BJJV e.V.) und trainieren in der Motorhalle am Konsumhof (Nähe Großbeerenstr.) in Babelsberg.

 

 

Home | Anregungen | Impressum | Brandenburg
P-ABC