Portalsuche:
 
Newsletter:

Potsdam

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

chill out Suchtpräventionsfachstelle

Vorschaubild

Schulstr. 9
14482 Potsdam

Telefon (0331) 5813231
Telefax (0331) 5813232

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.spf.chillout-pdm.de

Öffnungszeiten:
Mo 14.00-16.00
Di 15.00-19.00
Do 9.00-13.00 u. 15.00-19.00

Termine bitte telefonisch vereinbaren.

 

Aufgaben der Suchtpräventionsstelle:

  1. Sicherstellung eines niedrigschwelligen Zuganges zum Angebot der Suchtberatung
  2. Aufklärung und Fortbildung für verschiedene Altersgruppen in den Bereichen Kita, Hort, Schule (Klassenstufe 1-13), Jugendbildungs- und Freizeiteinrichtungen zu unterschiedlichen Suchtthematiken bei Berücksichtigung illegaler und legaler Drogen sowie nichtstofflicher Abhängigkeiten
  3. Klientenbezogene Beratung von SozialarbeiterInnen der Kinder- und Jugendhilfe
  4. Sozialpädagogische Beratung von jungen Menschen hinsichtlich Drogenmissbrauch und Suchtentwicklung und bei Bedarf Weitervermittlung in Jugendhilfeangebote und/oder suchtberaterische/-therapeutische Einrichtungen (Wirkung als Clearingstelle)
  5. Beratung von Eltern und an der Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen beteiligten Erwachsenen
  6. Mitwirkung in Gremien der Kinder-, Jugend- und Suchthilfe sowie maßgebliche Förderung von Vernetzung und gemeinsame Ressourcennutzung suchtpräventiv und suchttherapeutisch tätiger Träger in der Stadt Potsdam
  7. Qualitätssicherung, Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit
Im Mittelpunkt soll die primärpräventive Arbeit stehen, vor allem durch Aufklärung und Beratung/Fortbildung bei Kindern, jungen Menschen und MultiplikatorInnen. Einzelberatungen konsumierender Jugendlicher im sekundärpräventiven Bereich sind nur bis zur Vermittlung an andere Jugendhilfeangebote bzw. an weiterführende suchtberaterische/-therapeutische Einrichtungen zu führen. Für die weitere Begleitung Suchtgefährdeter und für tertiärpräventive Maßnahmen soll eine enge Abstimmung mit der dafür zuständigen ambulanten Beratungs- und Behandlungsstelle für Suchtkranke und Suchtgefährdete erfolgen. Zielgruppen:
  • Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre
  • Eltern und Angehörige
  • ErzieherInnen und LehrerInnen
  • Fachkräfte der Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit sowie in der Kinder- und Jugendhilfe

 

 

Home | Anregungen | Impressum | Brandenburg
P-ABC